Leben kommt von Lebensenergie

Es gibt Tage voller Energie, an denen wir vor Lebenskraft und –freude nur so strotzen und andere, an denen wir uns schlapp und antriebslos fühlen. Die richtige Lebensweise kann helfen, Ernährung, Bewegung, Atmung und Sonnenlicht gelten als Faktoren für mehr Lebenskraft. Bei genauerer Betrachtung stellen wir fest, dass sie eines liefern: Energie. Nicht nur physische…

Atmosphären im Raum

Alle Räume haben eines gemeinsam: Sie können objektiv gestaltet werden und sie können subjektiv er­lebt und erfahren werden. Beide Ebenen spielen bei der Gestaltung eines Raumes eine entscheidende Rolle. Atmosphären, Stimmungen und Gefühle beeinflussen dabei die Art und Weise, wie wir Räume wahrnehmen und wie Räume auf uns wirken. In Wohn- oder Geschäftsräumen braucht dies…

Raumbezüge und -beziehungen

Woran denken Sie, wenn Sie von Raumbeziehungen lesen? An ein Wortspiel? An Beziehungen zwischen Mensch und Raum? An Beziehungen zwischen Räumen? Oder doch an konkrete Bezüge in und zwischen unseren Lebenswelten? Kein Raum steht für sich allein. Als Teil eines Geflechtes aus anderen Räumen, die eine Wohnung, ein Büro, ein Haus prägen, sich als konkrete…

Was ist ein Raum, was ein Ort?

Der Raum ist eine Gemeinschaft benannter Orte. Lévi-Strauss, Das wilde Denken Was ist ein Raum? Diese Frage wird die meisten Menschen wohl eher irritieren. So selbstverständlich mutet sich die Antwort. Ich stelle gerne diese Frage, besonders als einleitendes Brainstorming in meinen Lehrveranstaltungen. Die Wortmeldungen sind immer sehr breit gestreut. Von Begriffen aus der Architektur bis…

Und dazwischen nur Zwischenraum

Rechts sind Bäume, links sind Bäume, und dazwischen Zwischenräume. In der Mitte fließt ein Bach! Ach! Kurt Tucholsky Der letzte Blog lautete „Im Davor und Dazwischen“ und behandelte Schwellen und Schwellenräume. Hinter diesen Schwellen verbergen sich nicht nur die erwarteten Räume, sondern auch solche die sich nicht sofort erschließen. Wege und Gänge, Zwischenräume, Übergangsräume, Umräume,…

Im Davor und Dazwischen

Der Lattenzaun Es war einmal ein Lattenzaun, mit Zwischenraum, hindurchzuschaun. Ein Architekt, der dieses sah, stand eines Abends plötzlich da – und nahm den Zwischenraum heraus und baute draus ein großes Haus. Der Zaun indessen stand ganz dumm, Mit Latten ohne was herum. Christian Morgenstern Wir haben uns in den letzten Blogs mit der Mitte…

Die Grenze bestimmt den Raum

Wenn wir von Grenzen sprechen, denken die einen an politische Grenzen. Andere denken an persönliche Grenzen. Und wieder andere sagen, Grenzen existieren nur im Kopf. Begrenzung, Schutz und Überwindung in einem Atemzug. Die Natur kennt keine Grenzen, heißt auch ein Zitat. In der Natur finden wir aber vielerlei Grenzen: die Haut von Tier und Mensch,…

Das Kinderzimmer – was sich Kinder von ihren Räumen erwarten

20 Tipps für die Gestaltung von Kinder- und Jugendzimmern Das Kinderzimmer hilft bei der Erziehung der Kinder – diese Aussage haben sie bestimmt schon einmal gehört. Doch was bedeutet das im Konkreten? Wie kann ein Raum die Erziehungsarbeit der Eltern unterstützen oder erschweren? Mit einigen Antworten darauf beschäftigt sich dieser Blog. Räume wirken über ihre…

Das Kinderzimmer – der Alleskönner unter den Räumen

18 Tipps für Kinder- und Jugendzimmer Kinderzimmer müssen viele Aufgaben erfüllen: Sie sind Schlafzimmer, Spielzimmer, Arbeitszimmer, Rückzugsort und Stauraum, und das alles gleichzeitig. Die Kinder werden größer, brauchen mehr Platz, die Bedürfnisse ändern sich. Was kann man tun, um allen Anforderungen gerecht zu werden?  Babys und Kleinkinder sind sehr sen­sibel, was ihre Umgebung betrifft. Sie…

Home Office – digital und doch vital

Neun Tipps, die Sie bei Online-Meetings und Workshops berücksichtigen sollten. Es hat Zoom gemacht. Nicht nur Zoom boomt, auch Jitsi, Blizz, Mural, Teams, Skype oder GTM haben sich zu digitalen Arbeitsplätzen entwickelt. Digitale Arbeitsplätze gehören gestaltet, wie analoge Arbeitsplätze auch. Sonst kann es anstrengend werden. Neun Tipps für die Onlinearbeit sollen Spaß und Gesundheit erhalten.…

Ein erfolgreicher Praxisraum, Teil 4 – Atmosphären, Stimmungen, Gefühle

Atmosphären, Stimmungen und Gefühle Alle Räume haben eines gemeinsam: Sie können objektiv gestaltet werden und sie können subjektiv er­lebt und erfahren werden. Beide Ebenen spielen bei der Gestaltung eines Praxis- oder Beratungsraumes eine entscheidende Rolle. Atmosphären, Stimmungen und Gefühle beeinflussen dabei die Art und Weise, wie wir Räume wahrnehmen und wie Räume auf uns wirken.…

Ein erfolgreicher Praxisraum, Teil 3 – Der Mensch im Dazwischen

Der Mensch im Dazwischen: Leerräume, Zwischen- und SchwellenRÄUME Raumgemeinschaften haben eines gemeinsam: Sie bilden Prozesse ab. Die Anordnung der Räume in einer Praxis oder in einem Büro folgt den Abläufen, die sich durch ihre Zweckwidmung ergeben. Die Abfolge der gebauten Räume ist aber nicht die einzige Möglichkeit einer Betrachtung von Raumland­schaften. Der Artikel beschäftigt sich…

Ein erfolgreicher Praxisraum, Teil 2 – Gesundheit und Wohlbefinden

10 Tips, wie aus Praxisräume richtige Gesundräume werden! Alle Praxisräume und Ordinationen haben eines gemeinsam: Sie dienen der Gesundheit und dem Wohl­befinden ihrer Nutzer. Dieser Aspekt ist von großer Tragweite und soll noch weiter ausgeführt werden. Denn nicht nur der Zweckwidmung der Räume sollte die einzige Aufmerk­samkeit zuteil werden, sondern auch ihrer Örtlichkeit, ihrer Ausstattung…

Ein erfolgreicher Praxisraum, Teil 1 – Gründe für eine Praxisgestaltung

10 Gründe, warum eine essentielle Praxisgestaltung wichtig ist! Alle Gesundheitsberufe haben eines gemeinsam: Sie brauchen für die Arbeit mit ihren Kunden, Klienten oder Patienten geeignete Räumlichkeiten. Die Eignung folgt neben ästhetischen vor allem funktionalen Kriterien. Schließlich ist ein reibungsloser Ablauf zu gewährleisten. Dass aber Raum viel mehr kann, zeigen raumpsychologische Untersuchungen. Und einige grundsätzliche Vorleistungen, damit Ästhetik…

Ein gesundheitsfördernder Schlafplatz

21 Tipps, wie Sie einen gesundheitsfördernden Schlafplatz gestalten können! Fast ein Drittel unserer Lebenszeit verbringen wir im Bett. Für den Körper ist diese Zeit eine wichtige Quelle der Erholung und Regeneration. Ent­giftungs- und Aus­scheidungs­prozesse laufen auf Hochtouren und Defekte an Zellen und Organen können behoben werden. Während dieser Zeit sollte der Körper so un­gestört wie…

Home Office: Vom Küchentisch zum Arbeitsplatz

Homeoffice erlangte in den letzten Wochen eine neue Bedeutung. War es bis dahin eine Möglichkeit für spezielle Berufsgruppen oder kinderbetreuende Elternteile, so sind nun viele mit der Arbeit zuhause bekannt gemacht worden. Mit dieser Erfahrung erhielt auch eine gute Gestaltung des Arbeitsplatzes eine neue Priorität. Grundlage für den schnellen Wechsel zwischen stationärer Arbeit im Büro,…